Auktionshaus Neumeister

Für das Auktionshaus Neumeister entwickelte Schmid/Widmaier das gestalterische Konzept für den Jahresrückblick 2015. Mit einem Doppelcover, gegenläufiger Bindung, einer eleganten Gestaltung und den schönen Illustrationen von Kera Till ist der Rückblick ein ebensolches Highlight wie die erfolgreichen Auktionen, über die er berichtet.

Gestaltung / Typografie

Pinakotheken / Museumsglück

Passend zur vorausgegangenen PIN.-Publikation „A Perfect Match“ entstand in Zusammenarbeit mit der Staatlichen Grafischen Sammlung dieser kleine aber feine Katalog. Er zeigt unter dem Namen „Museumsglück“ die in Zusammenarbeit mit PIN., den Freunden der Pinakothek, neu erworbenen Kunstwerke. Unterschiedlich in Größe und Farbgebung passt so doch bestens zusammen, was zusammengehört.

Gestaltung / Typografie

Callwey / Deutscher Wein

Deutschlands bekannteste Sommelière und einer der erfolgreichsten Sterneköche Deutschlands, Paula Bosch und Tim Raue, haben sich zusammengetan, um den Begriff des deutschen Weins und der deutschen Küche neu zu interpretieren. Herausgekommen ist eine Inspirationsquelle ohne trübe Mehlschwitze, sondern mit raffinierten und überraschenden Aromen. Wunderbar ausgestattet und detailliert ausgestaltet stand das Buch auf der Shortlist der besten Weinbücher der Welt.

Casino Magazin App

Ausgezeichnet! Gleich mit der ersten Ausgabe das digitalen Casino Magazins für die Spielbanken Bayern hat es Schmid/Widmaier geschafft. Die App wurde bei einem der renommiertesten Designpreise Deutschlands, dem German Design Award, mit der Prämierung „Special Mention“ ausgezeichnet. Die Gesamtkonzeption des Magazins konnte offenbar überzeugen: die Mischung der Themen, die neue Bildsprache, Typografie, Gestaltung und Funktionalität. Das Magazin ist damit – gedruckt und digital – für die Spielbanken Bayern zu einem herausragenden Weg der Kommunikation mit ihren Kunden geworden. Hier geht’s zum Download im App Store und bei Google Plus.

Konzeption / Redaktion / Art Direction / Gestaltung / Produktionsabwicklung

Kunsthalle München

Mit 300.000 Besuchern jährlich ist die Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung eines der wichtigsten Ausstellungshäuser Münchens. Schmid/Widmaier wurde mit einem umfassenden Rebranding beauftragt. Das neue Gestaltungskonzept beinhaltet das Erscheinungsbild, die Website und alle Werbemittel der Kunsthalle. Wir entwickelten eine eigenständige visuelle Sprache, die trotzdem Raum lässt für  unterschiedliche Themen. Die ebenfalls von Schmid/Widmaier neu konzipierte und realisierte Website bietet Einblicke in die Arbeit der Kunsthalle und einen Überblick über die vergangenen und kommenden Ausstellungen.

Branding / Designkonzeption / Webdesign und -realisation / Kommunikation / Werbemittel

www.kunsthalle-muc.de

 

 

Momento

„Der Augenblick entscheidet“ ist der Claim der neu gegründeten Personalberatung MOMENTO. Das finden wir ein schönes Motto, und es gilt nicht nur für das erste Gespräch zum neuen Job, sondern auch für einen neuen Auftritt in Print und Digital. Wir entwickelten für MOMENTO ein stilsicheres und auf die Zielgruppe zugeschnittenes Erscheinungsbild, eine Bildsprache für die digitale Kommunikation und eine Website, die natürlich auch auf mobilen Geräten einen guten Eindruck hinterlässt: modern, frisch, kommunikativ und gut vernetzt – wie MOMENTO eben.

Logo / Geschäftsausstattung / Website

www.momento-beratung.de

Hubertus Alpin Lodge & Spa

Der Umbau und die Erweiterung des traditionsreichen Hotel Hubertus in Balderschwang wurde von einem umfangreichen Kommunikationskonzept begleitet. Gemeinsam mit Isabel Hirt/The Blue Q und Ines Leidel Kommunikationsdesign wurde ein neues Erscheinungsbild entwickelt und umgesetzt, das im Bereich Hotellerie ebenso Maßstäbe setzt wie der spektakuläre Umbau des Hotels selbst. Viel beachtet wurde diese neue Kommunikationsstrategie Teil der Erfolgsgeschichte des „neuen“ Hubertus.

Die Broschüre für das Hubertus Alpin Lodge & Spa wurde für die Berliner Type und den German Design Award nominiert.

Logo / Erscheinungsbild / Broschüren / Leitsystem / Webseite

www.hotel-hubertus.de

Autentic Film

Als wir den Auftrag bekamen, für die Filmproduktionsfirma Autentic ein Logo zu entwickeln, lautete das Briefing: einfach, sachlich, authentisch. Wir entwickelten eine simple Lösung, das gedrehte A als Auge, plakativ, bestechend und einprägsam. In der Folge generierten wir ein schlüssiges Erscheinungsbild, das ohne modische Zusätze genau die Prinzipien der Dokumentarfilmproduktion abbildet. Das fand auch der renommierte Type Directors Club, der das Logo auszeichnete und an vorderster Stelle in sein Jahrbuch aufnahm.

Branding / Designkonzeption / Gestaltung / Typografie

Ausgezeichnet mit dem „Certificate of Typographic Excellence“ des Type Directors Club, New York

Landheim Schondorf

Für das neue Erscheinungsbild des Landheims Schondorf am Ammersee befassten wir uns  intensiv mit der Geschichte des Internats, die bis zum Jahr 1903 zurückreicht. Eine Logoform der Gründungszeit erwies sich als geeigneter Ausgangspunkt für ein neues Signet. Wir entwickelten daraus ein neues Erscheinungsbild, das Tradition und Moderne zusammenführt und damit eine gelungene Basis für alle weiteren Kommunikationsmittel darstellte, vom Briefbogen bis zur Website.

Logo / Erscheinungsbild / Imagebroschüre / Webseite / Werbemittel

www.landheim-schondorf.de

Casino Magazin

Das Casino Magazin, voller Geschichten aus Bayern, eine Reise- und Genussmagazin zugleich. Mit wunderbaren Stories, exklusiven Shootings und Illustrationen macht das Magazin Lust, die Standorte der Bayerischen Spielbanken zu besuchen. Autentisch und dicht an den Menschen, optisch und haptisch ein Erlebnis, war Casino nomimiert für den German Design Award 2015.

Konzeption / Art Direction / Gestaltung / Realisation

TUI / Welcome!

Dem „Welcome!“-Magazin von TUI gelingt eine harmonische Symbiose zwischen Unterhaltung, Kundenbindung und Image. In Zusammenarbeit mit dem WDV-Verlag entstanden inhaltlich spannende Geschichten zu verschiedensten Destinationen mit klarer Gliederung sowie einer großzügigen und anspruchsvollen Bildsprache. Außergewöhnliche Ansichten und Anschnitte sowie eine sorgfältige Bildauswahl machen auch scheinbar oft gesehene Urlaubsziele zu einem visuellen Erlebnis und wecken die Neugier der Leser. Harmonische Bildkombinationen und eine zurückhaltende aber fein abgestimmte Typografie lassen auch kleinteiligere Seiten aufgeräumt und wertig erscheinen.

Art Direction / Gestaltung

EDEKA / Mit Liebe

In enger Zusammenarbeit mit der Burda Creative Group entstanden ein Dummy und die erste überarbeitetet Ausgabe des Edeka-Kundenmagazins „Mit Liebe“. Der Name war dabei Programm, mit viel Liebe zum Detail, typografischen Feinheiten, stimmungsvollen Bildern und  Bildkombinationen gestalteten wir ein emotionales, ansprechendes Magazin. Der Kunde war von Konzeption und Umsetzung begeistert, und das Magazin ist seitdem in den deutschen Edeka-Filialen zu finden.

Entwicklung / Art Direction / Gestaltung

AD Architectural Digest

Als Art Director von Architectural Digest war Lutz Widmaier für den Look des renommierten Interior-Magazins verantwortlich. Geschichten rund um Architektur, Design, Kunst und Kultur – in Form und Inhalt auf höchstem Niveau, erhielt AD bei den Lead-Awards die Auszeichnung „Bestes Magazin Deutschlands“.

Lead Awards / Bestes Magazin Deutschlands

BMW Magazin

Für den Verlag Hoffmann und Campe betreute Lutz Widmaier als Art Director das BMW-Magazin. Freude am Fahren – und am Lesen, Corporate Publishing at its best. Die Strecke „Hohe Kunst“ wurde vom Art Directors Club Deutschland in der Kategorie Zeitschriftenbeiträge ausgezeichnet.

Art Direction / Gestaltung
ADC-Award

Katholische Akademie

Die Katholische Akadmie in Bayern organisiert kulturelle, philosophische und gesellschaftspolitische Veranstaltungen auf höchstem Niveau. Die Nachhaltigkeitsberichte  der Akademie zeigen, wie gelungene Kommunikation diese Arbeit angemessen und verständlich vermitteln kann. Emotionen zu wecken, neugierig zu machen und gleichzeitig sachliche Informationen darzustellen – das ist das Spannungsfeld, in dem sich der Bericht bewegt und dessen Bestandteile er harmonisch zusammenführt.

Konzeption / Art Direction / Typografie / Gestaltung

PIN. Freunde der Pinakothek

„A Perfect Match“ – zum 50-jährigen Jubiläum des Fördervereins PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne entstand diese umfangreiche Publikation. Von den Anfängen als Galerie-Verein bis heute illustriert und beschreibt sie die Geschichte des Vereins und seine enorme Bedeutung für die Kunstförderung in München in den letzten 50 Jahren. Das prägnante typografische Konzept und die plakativen Zwischenseiten geben der Publikation einen eigenständigen Look, der die Marke PIN. in spannender Weise ergänzt, das Buch ist mit Sonderfarben, Prägung und Spotlackierung ausgestattet.

Designkonzeption / Art Direction / Typografie /Gestaltung

Auktionshaus Neumeister

Das Auktionshauses Neumeister beauftragte Schmid/Widmaier mit der Gestaltung des Jahresrückblicks. Wir entwickelten eine neue Bildsprache und ein typografisches Konzept, das die Wertigkeit der Objekte unterstreicht und dem journalistischen Anspruch der Review gerecht wird. Design, Veredlung und Haptik ergeben ein schlüssiges Gesamtkonzept und werden zum Imageträger für das Auktionshaus.

Gestalterische Konzeption / Art Direction / Typografie / Umsetzung

Callwey Verlag / Wohnen

Für den Callwey Verlag gestalteten wir dieses plakative und dekorative Wohnbuch der erfolgreichen Hamburger Autorin und Bloggerin Stefanie Luxat. Detailreich gestaltet, mit einem schlüssigen gestalterischen Konzept, großen typografischen Aufmachern, einem spannenden Schriftmix und vielen unterhaltsamen DIY-Anleitungen wurde es für den Verlag ein großer Erfolg im hart umkämpften Markt der Wohnbücher.

Gestalterisches Konzept / Typografie / Art Direction / Gestaltung

Katalog Hans Op de Beeck

Die neueste Ausgabe in der langjährigen Reihe von Katalogen zu den Ausstellungen der Sammlung Goetz. Elegant und gleichzeitig rätselhaft werden Op De Beecks Arbeiten präsentiert, der Katalog ist auch ein visueller Rundgang durch die Räume. Kunst, Architektur und Typografie sowie die feinen gestalterischen Details sind ineinander verwoben und verschmelzen zu einer Einheit.

Konzeption / Typografie/ Gestaltung

Burda DLD Conference

DLD Women ist eine jährliche visonäre Konferenz der Hubert Burda Media. Schmid/Widmaier gestalteten im Auftrag der Burda Creative Group/C3 die Dokumentation „New Rules New Values“. Das opulente Farbkonzept, die klassische Typografie und die authentischen Bilder geben die lebhafte Debatte, die charismatischen Persönlichkeiten und ihre wegweisenden Vorträge wieder.

Visuelles Konzept / Art Direction / Gestaltung

Ausgezeichnet mit dem Astrid Award in Bronze

 

BMW ArtCars

„Rollende Skulpturen“ – für die BMW Group und den Cantz Verlag gestalteten wir diesen Katalog zu den legendären Art Cars von Künstlern wie Alexander Calder, Frank Stella, Roy Lichtenstein und Andy Warhol sowie zuletzt Olafur Eliasson und Jeff Koons, von dem auch das Einbandmotiv stammt. Opulent ausgestattet, mit großen Bildstrecken und im heißfoliengeprägten Schuber „geparkt“, ist das Buch die erste repräsentative Zusammenfassung der von Hervé Poulain und Jochen Neerpasch in den 70er Jahren initiierten Art Car Serie.

Callwey Verlag / Stilikonen

Für den Callwey Verlag übernahm Schmid/Widmaier die Gestaltung und Art Direction dieser außergewöhnlichen Publikation mit wunderbaren Texten von Ralf Eibl und exzellenten Fotos von Wolfgang Stahr. Wohnbuch und zugleich voller großartiger Porträts – die Geschichten und Bilder gewähren überraschende Einblicke in das Leben 20 stilprägender Frauen. Die atmosphärische Gestaltung und die klassische, elegante Typografie machen dieses Coffee Table Book zu einem zeitlosen Bildband und Lesevergnügen.

Art Direction / Gestaltung

Callwey Verlag / Hotels

Traumhotels, traumhaft inszeniert und mit witzigen, spannenden bis skurrilen Shortstories von Ralf Eibl versehen, unterhaltsamer ist man selten gereist. Der Callwey Verlag beauftragte Schmid/Widmaier mit der Gestaltung dieses Kompendiums zu den schönsten Reisezielen Bayerns. Vom Burg- zum Designhotel, vom Familienbetrieb zum Kloster, mit Übersichtskarten, Hotelbewertungen und schönen gestalterischen Details, ein Reisebegleiter für unterwegs oder Lesevergnügen für Entdeckungstouren zuhause.

Sammlung Goetz

Die Sammlung Goetz zählt zu den bedeutendsten privaten Kunstsammlungen Deutschlands. Um die wechselnden Ausstellungen zu dokumentieren, beauftragte die Sammlung Schmid/Widmaier mit der Gestaltung einer Reihe von Katalogen. Einzige Vorgabe und Verbindung der Kataloge war das Format. Konzeption, Aufbau, Typografie, Farbgebung und Verarbeitung der Bücher wurden immer neu erarbeitet, jede Ausstellung erhielt so eine eigenständige Identität.

Konzeption / Art Direction / Typografie / Gestaltung

Akademie der Künste Berlin

Zur Ausstellung „Kempowskis Lebensläufe“ beauftragte die Akademie der Künste in Berlin Schmid/Widmaier mit einem umfassenden Gestaltungskonzept. Die vielbeachtete und -diskutierte Ausstellung thematisierte und dokumentierte die fanatische Sammelleidenschaft Walter Kempowskis als Grundlage seiner literarischen Werke. Der Katalog – gestaltet in Form einer Mappe mit einem Gummiband als Verschluss – erhielt vom Type Directors Club New York die Auszeichnung „Certificate of Typographic Excellence“, wurde beim Wettbewerb „Die schönsten deutschen Bücher“ prämiert und für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland nominiert.

Ausstellungsgrafik / Plakate / Einladungen / Anzeigen / Banner / Ausstellungskatalog

Franz Marc Museum

Für das Franz Marc Museum in Kochel am See gestaltete Schmid/Widmaier den Katalog „Der große Widerspruch“ und eine zeitungsartig Beilage. Franz Marcs enge freundschaftliche Verbundenheit zu Frankreich und seine gleichzeitige unverständliche Begeisterung für den Ersten Weltkrieg waren das Thema der Ausstellung. Die Gestaltung beider Publikationen ist unterschiedlich, fügt sich aber Dank eins schlüssigen Konzepts harmonisch zusammen. Der lasergestanzte Einband und die verschiedenen verwendeten Papiere machen den Katalog zu einem auffälligen und wiedererkennbaren Objekt.

Franz Marc Museum / Schirmer Mosel

Der Katalog „Im Einklang mit der Natur“ befasst sich mit den Gemeinsamkeiten im Werk von Franz Marc und Joseph Beuys. Er entstand zur gleichnamigen Ausstellung im Franz Marc Museum und in Zusammenarbeit mit dem Verlag Schirmer/Mosel. Die inhaltlichen Parallelen der beiden Künstler finden sich in ihrer Symbolik, im Spirituellen und in ihrem Naturbegriff. Die Dualität der Thematik wurde durch einen vertikal geteilten Einband gelöst, die Titelei wird dabei zum Bindeglied zwischen den formal sehr unterschiedlichen Werken. Im Innenteil verleiht die detaillierte Typografie dem Katalog Modernität und Spannung.

Haus der Kunst / Medienturm

In den 1930er Jahren entwarf der tschechische Künstler Istvan Sebök anstelle eines eigentlich geplanten monumentalen Denkmals eine avantgardistische, multimediale Sound-Film-Installation, den sogenannten Medienturm. Im Haus der Kunst in München wurde der nie umgesetzte Entwurf im Rahmen einer Avantgarde-Ausstellung anhand der Originalpläne und Zeichnungen zum ersten Mal realisiert. Die Gestaltung der begleitenden Dokumentation und des Filmprogramms ist eine Hommage und lehnt sich in Sprache und Stil an die Aufbruchstimmung und Formensprache des Konstruktivismus an.

Theresienhöhe

Dieses Fotoprojekt dokumentiert den Bau des Münchner Stadtviertels Theresienhöhe. Der von Schmid/Widmaier entwickelte Schutzumschlag des Katalogs ist gleichzeitig Ausstellungsplakat und greift in Gestaltung und Material die Ästhetik eines Bebauungsplans auf. Alle Grundrisse der Gebäude auf dem Gelände sind aus quadratischen Grundformen zusammengesetzt. So entstand die Idee, für das Buch und die Kommunikation eine eigene, aus Quadraten zusammengesetzte Schrift zu entwickeln.

Art Direction / Typografie / Gestaltung

Ausgezeichnet mit dem Red Dot Design Award

Christoph Niemann

Für den weltweit bekannten Berliner Illustrator Christoph Niemann konzipierten wir eine neue Website, die verschiedene Aspekte haben sollte: Slideshow, Portfolio und Blog in einem. Die Gestaltung und Funktionalität tritt hinter den genialen Arbeiten zurück und lässt ihnen so viele Platz wie möglich, ohne aber unsichtbar zu sein. Das Menü ist flexibel und bietet trotzdem Struktur und Orientierung in allen Bereichen. Man kann sich einfach nur zurücklehnen und die Slideshow genießen, man kann gezielt nach Arbeiten suchen oder aber im Newsbereich schauen, wo Christoph seinen nächsten Vortrag oder seine nächste Ausstellung hat.

Konzeption / Gestaltung

www.christophniemann.com

Kunsthalle München

Im Herzen der Stadt gelegen und mit 300.000 Besuchern jährlich ist die die Kunsthalle München eines der wichtigsten Ausstellungshäuser der Stadt. Für die abwechslungsreichen Ausstellungen erstellten wir ein Erscheinungsbild, das charakteristisch genug ist, um die formal sehr unterschiedlichen Themen der Kunsthalle zusammenzufassen. Die neue Website bietet neben allen relevanten und übersichtlich gestalteten Informationen neue Einblicke in die Arbeit der Kunsthalle, Momentaufnahmen, einen eigens programmierten Ausstellungskalender und einen Überblick über die vergangenen und kommenden Ausstellungen.

Konzeption / Logo / Typografie / Website

www.kunsthalle-muc.de

Hubertus Alpin Lodge & Spa

Der Umbau und die Erweiterung des traditionsreichen Hotel Hubertus in Balderschwang wurde von einem umfangreichen Kommunikationskonzept begleitet. Gemeinsam mit Isabel Hirt/The Blue Q und Ines Leidel Kommunikationsdesign wurde ein neues Erscheinungsbild entwickelt und umgesetzt, das im Bereich Hotellerie ebenso Maßstäbe setzt wie der spektakuläre Umbau des Hotels selbst. Viel beachtet wurde diese neue Kommunikationsstrategie Teil der Erfolgsgeschichte des „neuen“ Hubertus.

Logo / Erscheinungsbild / Broschüren / Leitsystem / Webseite

www.hotel-hubertus.de

Pinakotheken / R/Evolution

Schmid/Widmaier wurde von den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen mit einem umfassenden Gestaltungskonzept zur Ausstellung R/Evolution beauftragt. Wir entwickelten eine Reihe von Plakaten und Bannern mit verschiedenen Motiven und dazu ein einfaches und dadurch wiedererkennbares typografisches Zeichen. Es bildete das Herzstück und Leitsystem für die gesamte visuelle Kommunikation der Ausstellung, die in verschiedenen Teilen der Pinakotheken stattfand.

Gestaltungskonzept / Key-Visual / Art Direction / Typografie / Plakate / Banner / Werbemittel

Sammlung Wilde / Neue Wirklichkeit

Identität zur Ausstellung “Die neue Wirklichkeit” in der Pinakothek der Moderne. Das Design dient allen Werbemaßnahmen als optische Klammer und gleichzeitig als Orientierung für den Besucher innerhalb der Pinakothek. Die charakteristische Farbgebung findet sich in feinen Details auch im Ausstellungskatalog wieder.

Plakate / Banner / Anzeigen / Katalog

Alte Pinakothek

Für die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen entstanden die Werbemittel und der Katalog zur Ausstellung „Brennpunkt Rom – Ein römischer Kalkofen“ rund um den Maler Sébastien Bourdon. Neben den Plakaten und Anzeigen gestalteten wir auch Banner und Aufsteller zur Orientierung in der Ausstellung. Der Katalog dokumentiert detailreich und dennoch großzügig die Bedeutung des Werks und der Thematik des Kalkofens für die zeitgenössische Kunst.

Pinakothek der Moderne / Female Trouble

Die Pinakothek der Moderne beauftragte Schmid/Widmaier mit dem Gestaltungskonzept für die Werbemittel und den Katalog zur Ausstellung „Female Trouble“. Wir entwickelten einen logohaften Schriftzug und ein Key-Visual, die gemeinsam als wiedererkennbare Elemente auf Katalog, Plakat, Fassadenbanner und anderen Werbemitteln verwendet wurden.

Plakat / Banner / Anzeigen / Folder / Einladung

Akademie der Künste Berlin

Zur Ausstellung „Kempowskis Lebensläufe“ beauftragte die Akademie der Künste in Berlin Schmid/Widmaier mit einem umfassenden Gestaltungskonzept. Die vielbeachtete und -diskutierte Ausstellung thematisierte und dokumentierte die fanatische Sammelleidenschaft Walter Kempowskis als Grundlage seiner literarischen Werke. Der Katalog – gestaltet in Form einer Mappe mit einem Gummiband als Verschluss – erhielt vom Type Directors Club New York die Auszeichnung „Certificate of Typographic Excellence“, wurde beim Wettbewerb „Die schönsten deutschen Büchern“ prämiert und für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland nominiert.

Ausstellungsgrafik / Plakate / Einladungen / Anzeigen / Banner / Ausstellungskatalog

Wilhelm Hack Museum

Zu Surrealismus-Ausstellung im Wilhelm-Hack-Museum und im Kunstverein Ludwigshafen sollte eine starke optische Identität entwickelt werden, um die unterschiedlichen Veranstaltungsorte und das Thema publikumswirksam zu inszenieren. Schmid/Widmaier entwickelte eine prägnante typografische Gestaltung, die auf Plakaten, Bannern, Anzeigen, der Webseite, in einem Leitsystem und in allen anderen Werbemaßnahmen Verwendung fand. Der umfangreiche Katalog wurde mit seiner aufwändigen Gestaltung und Materialität zu einer extravaganten Dokumentation dieser Ausstellung.

Gestaltungskonzept / Typografie / Webseite / Katalog / Broschüren / Banner / Plakate / Citylights / Anzeigen / Leitsystem

Sammlung Wilde / Henri

Nach „Die Neue Wirklichkeit“ die zweite Ausstellung der Sammlung Wilde in der Pinakothek der Moderne, mit den experimentellen und wegweisenden Arbeiten von Florence Henri. Die Typografie ist sachlich und bricht dennoch den strengen Rahmen des Corporate Designs, ohne ihn zu verlassen. Der wiederkehrende seitliche blaue Streifen verleiht den Werbemitteln eine starke Charakteristik.

Identity / Plakate / Einladung / Katalog

Pinakothek der Moderne / Claerbout

David Claerbout zählt zu den bekanntesten Videokünstlern seiner Generation. Zur Ausstellung „Uncertain Eye“ in der Pinakothek der Moderne gestaltete Schmid/Widmaier einen Katalog, dessen im Siebdruck hergestellter Einband die Idee eines Workbooks mit Skizzen, Filmstills und Fotos aufgreift. Die einzelnen Kapitel beginnen mit typografischen Zwischenseiten und beschäftigen sich mit den verschiedenen Werken und deren Entstehung. Wir entwickelten dazu passend ein Gestaltungskonzept für die Werbemittel, es enstand ein unverwechselbarer Look für Plakate, Banner und Anzeigen.

Gestaltungskonzept / Katalog / Banner / Plakat / Anzeigen

Über uns

Schmid/Widmaier ist eine Designagentur, wir visualisieren und inszenieren Marken und Themen. Eine entschiedene und wiedererkennbare Identität hat dabei Prioriät. Wir können auf eine langjährige Erfahrung in den Bereichen Corporate Design, Corporate Publishing, Webdesign und eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit vielen Verlagen und kulturellen Einrich­tungen zurückblicken.

Unser Fähigkeit besteht darin, die komplexen Themen unserer Kunden und ihre Produkte verständlich, wirkungsvoll und medienübergreifend zu inszenieren. Starke Bilder und eine prägnante Typografie spielen dabei eine wesentliche Rolle.

Wir bieten strategische Design-Beratung und Recherche als Basis für Designkonzepte, die über kurzfristige Lösungen hinaus plakativ und nachhaltig sind und die sich am Markt durchsetzen. Das Design verschafft der Marke oder dem Produkt dabei einen unübersehbaren Mehrwert. Zahl­reiche erfolgreiche Projekte, nationale und internationale Designpreise sowie langjährige zufriedenen Kunden sind unsere beste Referenz.

 

Sabine Schmid studierte Kommunikationsdesign an der FH Würzburg. Nach dem Diplom war sie zunächst als freie Mitarbeiterin für verschiedene renommierte Agenturen in Frankfurt und München tätig. Im Bereich Editorial Design arbeitete sie in Redaktionen und Entwicklungsredaktionen für Condé Nast, Hubert Burda Media, Axel Springer (Allegra) und das SZ-Magazin. 2001 gründete sie zusammen mit Lutz Widmaier das Büro Schmid/Widmaier.

 

Lutz Widmaier studierte Grafik-Design an der Akademie der bildenden Künste Stuttgart. Er arbeitete bei Ogilvy & Mather, für verschiedene renommierte Design Agenturen in Frankfurt und München und war Art Director bei AD/Architectural Digest. Grafische und typografische Illustrationen von Lutz Widmaier sind u.a. in der New York Times und im Handelsblatt erschienen. Lutz Widmaier hat Seminare für Editorial Design und Digital Publishing an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg gegeben und ist Dozent an der Deutschen Journalistenschule DJS.

 

Expertise

Designkonzeption und -beratung
Corporate Design
Editorial Design
Corporate Publishing
Digital Publishing
Webkonzeption/-design/-realisation
Buchgestaltung und -produktion
Ausstellungsgestaltung
Berichte und Broschüren

Referenzen (Auswahl)

Akademie der Künste Berlin
Autentic Filmproduktion
BASF
Burda Creative Group
Bayerische Staatsgemäldesammlungen
Callwey Verlag
Condé Nast Verlag
Europäisches Patentamt
Franz Marc Museum
Gruner+Jahr
Hamburger Kunsthalle
Handelsblatt
Hatje Cantz Verlag
Haus der Kunst
Hoffmann und Campe Verlag
Hubert Burda Media
Hubertus Alpin Lodge & Spa
Katholische Akademie in Bayern
Kunsthalle München
Landheim Schondorf
Museum Folkwang Essen
Sammlung Goetz
Spielbanken Bayern
Verlag Süddeutsche Zeitung
WDV Gesellschaft für Medien

Awards

Society of Publishing Designers 2000

Art Directors Club Deutschland 2001

Lead Awards Best of Germany 2003

Die 100 Besten Plakate 2005

Red Dot 2006

Art Directors Club Deutschland 2006

BCP Best of Corporate Publishing Award 2006

Type Directors Club 2007

Type Directors Club 2008

Art Directors Club Deutschland 2008

Red Dot 2008

Die schönsten Bücher Stiftung Buchkunst 2008

Die 100 Besten Plakate 2008

Type Directors Club 2009

Die schönsten Bücher Stiftung Buchkunst 2009

Nominiert für den Designpreis der
Bundesrepublik Deutschland 2009

Nominiert für die Berliner Type 2012

Nominiert für den German Design Award 2013

Astrid Award in Bronze 2013

Nominiert für den German Design Award 2015

Praktikum

Schmid/Widmaier bietet halbjährliche Praktikumsplätze. Die Arbeit in einem kleinen Team bietet Einblicke in alle relevanten Arbeitsabläufe von der Konzeptionsphase bis zur Produktion. Voraussetzungen sind ein begonnenes Designstudium und das Beherrschen der üblichen Designprogramme. Das Praktikum bietet auch die Gelegenheit, anhand selbstinitiierter Projekte eigene Ideen zu entwickeln und das Portfolio zu vervollständigen.

Wir freuen uns auf Bewerbungen per PDF unter mail@schmidwidmaier.de

Impressum

Schmid/Widmaier GbR
Corneliusstraße 27
80469 München

Gesellschafter:
Sabine Schmid-Widmaier
Lutz Widmaier

Umsatzsteuer-ID:
DE 226 930 404

Programmierung: Digital Dreamer

Disclaimer

Trotz der sorgfältigen Gestaltung und Zusammenstellung dieser Website kann keine Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der enthaltenen Informationen gegeben werden. Schmid+Widmaier GbR übernimmt keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Copyright

Das Urheberrecht für die in dieser Website enthaltenen Texte und Abbildungen liegt bei Schmid+Widmaier Design. Jede Verwertung, Wiedergabe oder Veränderung der Inhalte bedarf der schriftlichen Zustimmung des Rechteinhabers.